Alumni-Netzwerk der Fakultät für Betriebswirtschaft
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Unsere Experten aus der Wirtschaft

martin plendl 
Prof. Dr. Martin Plendl

Chief Executive Officer des europäischen Verbundes Deloitte DCE
Mitglied des Global Executive Committee

Prof. Dr. Martin Plendl ist Chief Executive Officer des europäischen Verbundes Deloitte DCE und Mitglied des Global Executive Committee. Von 2010 bis 2020 war Martin Plendl Chief Executive Officer von Deloitte Deutschland und trieb die Transformation des Geschäftsmodells mit Fokus auf Digitalisierung und Innovation voran. Unter seiner Führung entwickelte sich Deloitte zum wachstumsstärksten Prüfungs- und Beratungsunternehmen in Deutschland.

Als Autor und Dozent widmet sich Martin Plendl der Zukunft des Reportings und der Qualität der Abschlussprüfung in einer zunehmend digitalisierten Wirtschaft. Er engagiert sich für die Nachwuchsförderung und ist Honorarprofessor am Institute for Accounting, Auditing and Analytics der Ludwig-Maximilians-Universität München. Martin Plendl ist Mitglied des Vorstands des Instituts der Wirtschaftsprüfer (IDW), Mitglied des Präsidiums der Schmalenbach-Gesellschaft für Betriebswirtschaft sowie Mitglied des Hochschulrats der Technischen Universität München.

 

markus-rolle-highres 
Markus Rolle
Chief Financial Officer (CFO) Mitglied des Vorstands der Telefónica Deutschland Holding AG

Markus Rolle ist seit August 2017 Chief Financial Officer (CFO) der Telefónica Deutschland Holding AG. Zuvor war er seit Oktober 2014 Director Controlling der Telefónica Germany und hat in dieser Funktion eng mit CFO Rachel Empey und CEO Markus Haas zusammengearbeitet. Bereits vor 18 Jahren kam er zu E-Plus. Im Rahmen seiner Ausbildung durchlief er alle relevanten Unternehmensbereiche und fand sein Ziel als Business Analyst in der strategischen Langfristplanung im Controlling. Ab 2004 bekleidete der Diplomkaufmann verschiedene leitende Positionen im Finanzbereich der E-Plus Gruppe und der KPN-Gruppe, dazu zählten auch die Position Director Controlling bei E-Plus und des CFO Consumer Mobile in den Niederlanden. Ab November 2013 bereitete er maßgeblich den Post Merger Integrations(PMI)-Prozess zwischen Telefónica Deutschland und E-Plus mit vor. Zudem übernahm Markus diverse Geschäftsführungstätigkeiten von Tochterfirmen und leitete dort die finanziellen Themen. Markus Rolle machte seinen Abschluss als Diplomkaufmann BWL an der Hochschule für Ökonomie und Management in Essen. Ferner durchlief er verschiedene High Potential und Executive Programme. Er wurde 1978 in Gelsenkirchen geboren, ist verheiratet und hat zwei Kinder.

 

Schlie
Ina Schlie
Aufsichtsrätin Heidelberger Druckmaschinen AG, Würth Gruppe
q.Beyond AG - Business Angel

Ina Schlie studierte Volkswirtschaftslehre an der Universität Heidelberg. Sie ist Expertin für digitale Transformation, Innovation, M&A und Finanzen. Nach dem Studium begann sie ihre Karriere bei KPMG im Bereich Audit und Tax. Von dort wechselte sie 1997 zum Software-Konzern SAP, wo sie verschiedene Managementpositionen innehatte, unter anderem als Senior Vice President Global Tax (2009 – 2016) die Verantwortung für die globale Steuerfunktion im Konzern trug. Von 2017 bis 2019 verantwortete sie in der Funktion Senior Vice President Digital Government und Head of Government Relations die Beziehungen in den öffentlichen Sektor.
Ina Schlie ist Mitglied im Aufsichtsrat der q.beyond AG, der Würth Gruppe und der Heidelberger Druckmaschinen AG, bei der sie die Vorsitzende des Prüfungsausschusses und Mitglied des Strategieausschusses ist. Zudem ist sie Lehrbeauftragte an der Fakultät für Betriebswirtschaftslehre der Ludwig-Maximilians-Universität München. Darüber hinaus engagiert sie sich als Investorin und Business Angel bei verschiedenen Start-Ups, z.B. nextexitfuture.com und mobileafya.com. Ina Schlie ist verheiratet und hat drei Kinder.

 

wenning Joachim

Dr. Joachim Wenning
CEO Münchener Rück AG

Er studierte Volkswirtschaft an der Universität München und trat nach seinem Diplom 1991 in die Münchener Rück AG ein, wo er bis Anfang 1997 als Vertragsreferent mit der technischen Betreuung von Lebensrückversicherungskunden in Deutschland befasst war. Parallel dazu arbeitete Dr. Wenning an seiner Dissertation, die er 1995 mit der Promotion zum Dr. oec. publ. beendete. Anfang 1997 schloss sich innerhalb des Konzerns ein zweieinhalbjähriger Aufenthalt bei der Hamburg-Mannheimer Versicherungs-AG in Hamburg an, währenddessen er verschiedene Strategieprojekte zur Neuausrichtung des Vertriebs durchführte.

Nach seiner Rückkehr aus Hamburg leitete Dr. Wenning ab Mitte 2000 die Abteilung „Lebensrückversicherung Lateinamerika, Südeuropa und Mittlerer Osten“ und war verantwortlich für das Lebensrückversicherungsgeschäft in diesen Ländern. Im Mai 2005 wurde er zum CEO der Neuen Rück in Genf bestellt. Dort war er unter anderem zuständig für die strategische Weiterentwicklung der Gesellschaft durch Mandatserweiterung für Financial Solutions Life & Health- sowie Financial-Institutions-Geschäft.

2009 wurde Herr Dr. Wenning zum Mitglied des Vorstands der Münchener Rück AG bestellt und war von Januar 2009 bis Januar 2017 verantwortlich für Life. Von Oktober 2013 bis April 2017 hatte Herr Dr. Wenning zudem die Verantwortung für den Zentralbereich Human Resources und war zeitgleich auch Arbeitsdirektor.

Seine Ernennung zum Vorsitzenden des Vorstands erfolgte zum 27. April 2017. Neben seinen aktuellen Zuständigkeiten war Herr Dr. Wenning von April 2017 bis März 2019 für Group Holdings verantwortlich. Gegenwärtig ist er zuständig für die Bereiche Group Strategy and M&A; Group Communications; Group Audit; Economics, Sustainability and Public Affairs; Group Human Resources; Group Executive Affairs und Group Compliance and Legal.


 


Servicebereich